Brickheadz – Bau die Super Mario Bros.

Brickheadz – Bau die Super Mario Bros.

Wir zeigen euch, wie man mit einfachen Lego-Steinen witzige Super Mario Bros. Brickheadz bauen kann!

Wer kennt sie nicht? Den berühmten italienischen Klempner Mario und seinen Bruder Luigi. Ich zumindest kenne niemanden, der die Helden meiner Kindheit nicht mag: Egal ob in der Super Mario World Spielreihe, der Super Mario Kart Serie oder auch in witzigen Multiplayerspielen wie Super Mario Party oder Super Smash Brothers – die Super Mario Brothers sind Teil unserer Popkultur.

Vor kurzem habe ich auf dem Instagram-Channel von @moc_lego_buildings Bilder von einem Brickhead-Mario gefunden. Der gefiel mir so gut, dass ich mich kurzerhand entschloss, ihn und seinen Bruder in echt nachzubauen. In diesem kurzem Tutorial zeige ich euch, welche Teile ihr braucht und wie ihr die Super Mario Bros. nachbauen könnt. Eines Vorweg: Das ist keine 1:1 Anleitung; viele Teile könnt ihr durch ähnliche Teile oder Teilekombinationen ersetzen.

Übrigens: Wem dieses Tutorial zu langweilig und zu einfach ist, sollte sich an Ralfs genialen Baum versuchen!

Um einen Mario zu bauen, benötigt ihr nicht wirklich besondere Steine.

Wer das 41597 Go Brick Me Set besitzt, hat schonmal eine gute Basis für das Modell. Einzig und alleine die Nase (Technic Ball Joint) und die zwei runden Teile (Brick, Modified 2 x 4 x 1 1/3 with Curved Top) für die Mütze könnten nicht in eurer Sammlung sein – aber da Lego eine breite Palette an Teilen bietet, könnt ihr hier kreativ werden und andere Teile verwenden: Für die Nase könnt ihr beispielsweise zwei runde beige Plättchen verwenden. Am Schluss seht ihr ein Bild mit der alternativen Nase.

Wirklich viel zu sagen gibt es bei dem Aufbau einer Birckheadz-Figur eigentlich nicht.

Hier merke ich an, dass sich die gelben Teile nicht in meiner Sammlung befanden und nachbestellt werden mussten. Ihr könnt hier aber auch einfach ganz normale 1×1 runde Plättchen verwenden – auch diese Ausführung seht ihr am Schluss.

Obligatorischer Text zwischen den Zeilen, damit die Bilder nicht so eng aneinander kleben.

Hervorragend zum Füllen der Brickheadz-Figuren eignen sich alte und unbrauchbare Steine!

Hier müsst ihr auch nicht unbedingt die glatten 2×2 Eck-Plättchen verwenden. Eine Kombination aus einer 1x1er und einer 1x2er könnt ihr ebenfalls am Schluss sehen.

Habe ich schon erwähnt, dass ihr am Schluss eine alternative Version des Brickheadz-Mario seht?

Tatsächlich ist das der technisch anspruchvollste Teil des Brickheadz.

Einfach das machen, was ihr auf dem Bild seht.

Wer Lust und Muse hat, kann sich die Fummelei antun und ein winziges „M“ aus roter Klebefolie ausschneiden und aufkleben (Frustrationsgefahr!!). Muss aber nicht sein.

Fertig – Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt einen 1A italienischen Klempner mit japanischer Herkunft gebaut. Unten seht ihr noch die Bauweise mit alternativen und weniger seltenen Teilen.

Wie bereits beschrieben, wurden hier andere Teile für Nase, Hosenknöpfe und Wangen verwendet. Übrigens: Wenn ihr Luigi bauen wollt, macht dasselbe in grün (der musste sein) – nur die Beine müsst ihr um ein Plättchen länger bauen.

Wenn ihr Fragen habt, hinterlasst sie in den Kommentaren. Ebenfalls könnt ihr dort eure Mario Nachbauten teilen oder uns mitteilen, was ihr von diesem Tutorial/Super Mario haltet!

Christian
ADMINISTRATOR
PROFIL

Hinterlasse einen Kommentar

* Pflichtfeld. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich.

Posts Carousel

Top Artikel

Neueste Artikel

Top Autoren

Meistkommentiert