Jeden Montag ein neuer Lego Mech

Jeden Montag ein neuer Lego Mech

Der Mensch liebt Alliterationen, Mechs sind immer nett anzusehen – deshalb gibt es den ,,Mech Monday“. Niklas stellt in seinem ersten Artikel auf Brickitdown seine Lieblings-Roboter vor.

Doch zunächst: was ist das? Ein Mech oder auch Mecha ist ein mobiler Roboter mit meist humanoider Form. Je nachdem wie eng man die Definition sieht, kann er aber auch anders aussehen. Der berüchtigte Kampfläufer aus Star Wars, der AT-AT, könnte man im weiteren Sinne auch als Mech bezeichnen. Beim Mech Monday haben sich einige Baumeister wie Rolli und Marin Stipkovic vorgenommen, jeden Montag im Jahr 2019 einen neuen Lego Mech zu präsentieren. Das bedeutet also, dass sie in diesem Jahr 52 Roboter bauen werden. Hier präsentiere ich euch deshalb ein paar meiner bisherigen Lieblingsmechs.

Ice Planet mal anders…

Nachdem Thilo letztens Sylons Flitzer und Rover vorgestellt hat, möchte ich euch jetzt Rollis Modell zum Thema Ice Planet vorstellen. Rolli hat es geschafft die Themen Ice Planet und Mech wunderbar zu einer skifahrenden Roboterrüstung zu kombinieren. Gesteuert wird die Maschine von Pinguinen – seit den Pinguinen aus dem Animationsfilm Madagascar wissen wir natürlich alle, dass die süßen Antarktis-Vögel den meisten Menschen vom technischen Verständnis überlegen sind.

Ice Penguin Pioneer by Markus Rollbühler, auf flickr

Jedes Mal wenn ich einen Lego Mech von Rolli sehe, freue ich mich darauf das Bauwerk bis ins kleinste Detail zu inspizieren und mich über die Verwendung von manchen interessanten Teilen zu freuen. Besonders spannend bei diesem hier finde ich die Verwendung der Lego-Gewehre als Unterschenkel. Ein weiteres Indiz dafür, dass diese besser als die blöden Studshooter sind. Mein persönliches Highlight sind hierbei definitiv die Füße, welche aus runden Slopes und Technik-Formteilen bestehen. Dabei sehen sie aus, als ob sie ein einziges Formteil wären.

Der zweite Gang

Dass ein Mech nicht immer den Körper eines Humanoiden haben muss und auch mal etwas spaßiger aussehen kann, beweist uns Marin mit ,,Bob Cook“. Bob ist ein Koch, der einem die lästige Küchenarbeit abnimmt. Er kann jedes Gericht der Welt zubereiten, da er sowohl einen Ofen und Herd, als auch gut gefüllte Küchenschränke immer dabei hat. Mit seinen langen Armen und seiner hohen Bewegungsfreiheit um sich selbst kommt er an fast jedes Küchengerät, welches er bei sich führt. Natürlich benötigt ein Küchenchef auch immer einen Schnurrbart aus Würstchen, um seine Klasse als Koch unter Beweis zu stellen. Das einzige Manko an Bob ist, dass er keinen Geschirrspüler mit sich führt – dadurch bleibt der nervigste Teil an Küchenarbeit an einem selbst hängen.

Bob Cook by Marin Stipkovic, auf flickr

Falls ihr etwas zum Schmunzeln wollt, empfehle ich euch folgendes Video, in dem Marin Bob Cook genauer vorstellt:

Das besondere bei Marins Mocs ist, dass sie alle kleinere oder größere Spielfunktionen haben. Ich empfehle einen Blick in Marins Youtube-Kanal, seine weiteren Videos sind einen Blick wert und zeigen diese detailliert.

An der Grenze zum Legalen

Leider bauen in der ,,Mech Monday“-Gruppe nur Marin und Rolli wöchentlich einen Mech. Doch natürlich gibt es weit mehr schöne Laufroboter! Marco Marozzi präsentiert uns mit seinen ,,Mercenary Mechsuit Sniper“ einen eher militärischen Mech, welcher bei einigen bestimmt polarisiert. Der Körper sieht kaum nach Lego aus, was an den vielen runden Formteilen, dem riesigen Sattel und den ganzen Stickern liegen mag. Durch diese Teile erhält dieser Mech einen einzigartigen Look. Was meint ihr? Ist das für euch zu puristisch, oder ist die ausgefallene Kreativität des Mocs genau richtig?

Mercenary Mechsuit Sniper by Marco Marozzi, auf flickr

Falls ihr nach diesem Text Lust haben solltet einen Lego Mech zu bauen, aber nicht wisst, wie das geht, dann kann ich euch die Tutorials von Cubbybots empfehlen. Dort erfahrt ihr unter anderem aufschlussreich erklärt, wie man am besten das Skelett für einen klassischen Mech baut.
Ich hoffe, euch hat mein erster Artikel auf Brickitdown gefallen und freue mich auf euer Feedback!

1 comment
Niklas
AUTHOR
PROFIL

Hinterlasse einen Kommentar

* Pflichtfeld. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich.

1 Kommentar

  • Marin
    18. März 2019, 11:00

    Thanks for the feature. It’s a well written article. I like all the additional commentary and links you provided. Keep it up.

    REPLY

Posts Carousel

Top Artikel

Neueste Artikel

Top Autoren

Meistkommentiert