Das Orchester aus 95 Lego Boost Droiden

Das Orchester aus 95 Lego Boost Droiden

Zur Präsentation der neuen Boost-Droiden hat sich Lego etwas Spezielles ausgedacht. Wer hätte gedacht, dass der Gonk-Droide mal zu etwas gut sein kann?

Seit einiger Zeit nimmt bei Lego der Hang zur besonderen Bewerbung und Vermarktung der eigenen Produkte stark zu. Zuletzt war das mal wieder beim Release des Imperial Star Destroyer zu sehen. Tagelang wurde man mit einem völlig nichtssagenden Video hingehalten. Mal abgesehen davon, dass jeder Besucher der gängigen Blogs natürlich wusste, worauf man da wartet. Im Mai wurde das Set zu Stranger Things gar bei einem Event in London der Öffentlichkeit präsentiert. Je ausgefallener und geheimnisvoller, desto medienwirksamer.

Nun hat sich Lego erneut etwas Spezielles ausgedacht. Als Vermarktungsaktion des Boost-Droid-Sets mit R2-D2, einem Maus-Droiden und einem Gonk-Droiden wurden 95 der kleinen Maschinen als Orchester arrangiert. Es gibt dabei natürlich keinen Zweifel, dass der im Video „Crazed Inventor“ genannte Dirigent das Main Theme von Star Wars spielen lässt. WHAT ELSE.

Klasse! Wie wäre es mit dem Imperial March als Zugabe? Nein? Schade. Aber gut, ein Behind-The-Scenes-Video nehmen wir auch gerne.

Wir sagen: Absolut gelungen und gerne mehr davon! Denn wer möchte denn heute noch ohne Hintergrundbeschallung durch farbig gedruckte Kataloge aus nicht-erneuerbaren Ressourcen blättern. Langweilig!

Michael
ADMINISTRATOR
PROFIL

Hinterlasse einen Kommentar

* Pflichtfeld. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich.

Posts Carousel

Top Artikel

Neueste Artikel

Top Autoren

Meistkommentiert