34. Coburger Modellbahntage

Am 16. und 17. Februar fanden die 34. Coburger Modellbahn- und Modellbautage statt. Brickdown war bei dieser Veranstaltung mit familiärem Flair vor Ort und berichtet aus der Lego-Perspektive.

Am vergangen Wochenende hatte ich mal wieder das Glück Zeit zu haben, um als Aussteller eine Lego-Schau zu besuchen: Die Coburger Modellbahntage. Dabei habe ich mir natürlich nicht die Gelegenheit entgehen lassen, ein paar Fotos zu machen, damit ich euch – werte Brickitdown-Leser – ein paar Eindrücke vermitteln kann!

Die Ausstellung der Coburger Eisenbahnfreunde fand auch dieses Jahr wieder in den Werkstatthallen des Autohaus Hommert statt. Das Autohaus feiert zeitgleich zur Ausstellung der Eisenbahnfreunden den Autofrühling – das bedeutete für etwa 2.500 Besucher, dass sie neben äußert detaillierten Modelleisenbahn-Landschaften, Lego-Modellen und RC-Bagger auch mit Live-Musik und Catering versorgt wurden.

SciFi, Schiffe und SciFi-Schiffe

Insgesamt boten die Coburger Modellbahntage dem Besucher eine Ausstellungsfläche von etwa 3000 m². Davon war ein Teil für die Bricking Bavaria reserviert. Der Verein stellte unter anderem eine riesige Unterwasserlandschaft aus, die besonders zum durchforsten der Details einlud – wenn man wollte, konnte man sich auch eine Führung des Erbauers Oliver Kude geben lassen. Der Hobbytaucher (wirklich jetzt) servierte dabei interessante Fakten aus den sieben Weltmeeren: Jetzt weiß ich zum Beispiel, dass der Clownfisch nicht von Geburt an immun gegen das Gift der Seeanemone ist, sondern sich langsam daran gewöhnen muss, ha!

Oberhalb der Unterwasserlandschaft konnte man einen Blick auf Geralds Strand von Heartlake werfen – welcher unter anderem auch mit einem detailverliebten Diner und einem wegweisenden Leuchtturm ausgestattet war.

Auf dem anderen Tisch schlug das Herz der SciFi- und Fantasyfans höher: Die beeindruckend große und detaillierte Burg Drachenfels, mitsamt den guten alten Classic Castle-Rittern, ragte aus dem Boden heraus. Die riesige Burg gehört zum Gemeinschaftsprojekt der Bricking Bavaria und wird bis zur beliebten Hauptausstellung im Herbst noch weiter wachsen.

Ging man am Ausstellungstisch weiter hinter, fand man gegenüber der Burg drei große Raumschiffe – ein Erkundungsschiff, ein Schlachtschiff und ein Friends-Raumschiff. Die massiven Spacekreuzer wurden von Vater und Sohn Thomas Sebastian Grassmann erbaut. Sie statteten die Raumfahrzeuge mit allem aus, was für einen ordentlichen Aufenthalt im Weltraum vonnöten ist: Schlafkojen, Bordküche und Maschinenraum – natürlich darf ein Katzenklo für die Katze dabei nicht fehlen.

Auch Fans der Classic-Space-Reihe kamen auf ihre Kosten

Eine Szenerie auf einem Exoplaneten wurde dargestellt – hier konnte man sich wieder in den liebevollen Details verlieren und viele intressante Kitbashes der klassischen Astronauten entdecken. Da auch ich auf dieser Ausstellung war, stellte ich ein paar meiner Mocs vor: Ein Zentaure, einen Schweinepriester, die Milano aus Guardians of the Galaxy, ein Erkundungsraumschiff und ein paar postapokalyptische Bikes.

Coburger Modellbahntage Lego Zug

Da auf den Coburger Modellbahntage hauptsächlich Züge im Vordergrund stehen, durften Lego-Loks auch nicht fehlen – dafür sorgte Holger Matthes. Er ist Autor und stellte sein Buch und die darin vorkommenden Züge zur Schau. Ein weiteres Highlight war sicherlich auch sein Nachbau der Dresdener Frauenkirche, welche locker um die 1,30 m groß war.

Fakten zur Veranstaltung: Seit 34 Jahren stellen die fleißigen Coburger Eisenbahnfreunde ihre gemütliche Veranstaltung schon auf die Beine. Anfangs ohne eigenen Lego-Bereich, war es der junge Sohn des Veranstalters, der die Steinchen auf die Messe brachte. Er zeigte seinem Vater damals auf der Spielwiesn die Visitenkarte der Bricking Bavaria. Auf dem Kärtchen stand der Coburger Nachbarsort Lichtenfels. Deshalb nahmen die Eisenbahnfreunde Kontakt auf und eines führte zum anderen.

Mein Fazit: Eine familiäre Ausstellung mit liebevoll errichteten Modellen – seien es Züge, Landschaften, RC-Fahrzeuge oder Legobauten. Ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie. Laut Veranstalter wohl auch die einzige Modellbauaustellung mit „Klöß‘ und Brade“ am Sonntag!

Christian
ADMINISTRATOR
PROFIL

Hinterlasse einen Kommentar

* Pflichtfeld. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich.

Posts Carousel

Top Artikel

Neueste Artikel

Top Autoren

Meistkommentiert